Details

Der Resort-Insel-Tourismus auf den Malediven. Ökologische, ökonomische und soziokulturelle Auswirkungen


Der Resort-Insel-Tourismus auf den Malediven. Ökologische, ökonomische und soziokulturelle Auswirkungen


1. Auflage

12,99 €

Verlag: Grin Verlag
Format: PDF
Veröffentl.: 29.07.2021
ISBN/EAN: 9783346451712
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 17

Dieses eBook erhalten Sie ohne Kopierschutz.

Beschreibungen

Studienarbeit aus dem Jahr 2020 im Fachbereich Tourismus - Sonstiges, Note: 1,7, Ludwig-Maximilians-Universität München, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit befasst sich mit den Folgen und Einflüssen des Tourismus auf den Malediven. Dabei wird vor dem Hintergrund der ökonomischen, ökologischen und soziokulturellen Einflüsse die besondere Form des Enklaven-Tourismus der Malediven erläutert. Mit Hilfe dieses "Resort-Insel-Tourismus" wurde versucht, gleich zu Beginn der ansteigenden Touristenzahlen, die Einflüsse und Auswirkungen auf die Bevölkerung und Umwelt vor Ort möglichst gering zu halten. Dies soll sichergestellt werden, indem jede Insel entweder ausschließlich touristisch oder von der einheimischen Bevölkerung genutzt wird.

Zunächst werden zwei Werke und deren Standpunkte des Tourismus auf den Malediven gegenübergestellt. Zum einen das Werk "Zum Beispiel Tourismus" (1990) von Jürgen Hamelehle. Der Autor richtet den Fokus seiner Betrachtungen auf die Negativ-Folgen des Tourismus in "Dritte Welt"-Ländern. Das zweite Werk "Fragile Inselwelten: Tourismus, Umwelt und indigene Kulturen" (2005) von Michael Waibel, befasst sich mit Tourismus auf Inselgruppen mit begrenzten Raum. Die Autoren stellen dabei positive und negative Seiten des Tourismus gegenüber und verdeutlichen dies an unterschiedlichen Insel-Regionen. Anhand dieses Werkes möchte ich auch auf die Besonderheit des Resort-Insel-Tourismus auf den Malediven eingehen und dessen Vorteile und Nachteile beleuchten.

Tourismus und vor allem Fernreisen haben in den letzten Jahrzehnten stark zugenommen. Weltweit werden Tourismusgebiete besser ausgebaut und es werden zahlreiche neue Flächen für die touristische Nutzung erschlossen. Auch abgelegene Inselgruppen wie die Malediven sind von dieser Entwicklung betroffen. Dort wird seit den 1972er Jahren Ferntourismus betrieben und dieser hat sich mittlerweile zum stärksten Wirtschaftszweig des Landes entwickelt.

Dies hat Einfluss auf die empfindliche Umwelt vor Ort – es werden neue Gebäude errichtet, Infrastrukturen ausgebaut, Landschaften verändert uvm. Darüber hinaus verändert sich die Ökonomie – die steigende Nachfrage kurbelt die Wirtschaft an, die Nachfrage nach zum Teil völlig anderen Produkten verändert Handel und Import, die Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt sind gravierend. Nicht zuletzt hat der Tourismus soziokulturelle Auswirkungen, durch direkte und indirekte Interaktion zwischen den Einheimischen und den Urlaubern bzw. Reiseanbietern.

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren: